Freitag, September 29, 2006

Arte für Aliens
Dass der Fernsehsender Arte von einem anderen Stern aus sendet, und als Zielgruppe vor allem Aliens hat, habe ich ja immer schon vermutet. Nun ist es gewiss. Tatsächlich schickt man eine Sendung ins Weltall hinaus, um den Außerirdischen zu sagen: „Wir haben eure Zeichen im Korn (Kornkreise) gesehen. Schaut mal bei uns vorbei.“ – und das offenbar auf Deutsch, weil das die Sprache der weltfremdesten Erdenbürger zu sein scheint.

Die Sendung erreicht den anvisierten Planeten Errai allerdings erst in 45 Jahren, zu einer Zeit also, wenn Arte schon längst das Zeitliche gesegnet haben dürfte. Die vermutlich enorme Zuschauerquote wird dem Sender dann also nicht mehr viel nutzen. Aber ganz zufällig und sicher nur nebenbei wird die Sache auch im irdischen Fernsehen ausgestrahlt (Samstag, 30. September um 20.40 Uhr), damit wir alle uns ein Bild von den wissenschaftlichen Fortschritten unserer lieben Menschenbrüder machen können.

Immerhin, Regisseur der SF-Show, die Arte als „Dokumentarfilm“ bezeichnet, ist der französische Regisseur Jean-Jacques Beineix, dem wir die wunderschöne Djian-Verfilmung „Betty Blue“ zu verdanken haben. Und immerhin richtet in dem Beitrag ein Erdenbürger wohl den Rat an die Aliens, sich von der Erde besser fernzuhalten, da Fremde hier nicht gern gesehen seien.

Und so ergibt das Ganze vielleicht einen Sinn. Als Warnung vor einer xenophoben No-Go-Area… und überhaupt zur Abschreckung. Aber da würden mir da noch ganz andere Beiträge einfallen… Oder warum sendet man nicht gleich ein paar Folgen Arte-Reportagen in den Orbit?

1 Comments:

At 2:31 nachm., Blogger hegelxx said...

Hi Ivo,

das Langhans Interview ist allerdings klasse, wie kommst du nur auf so was?

(Der redet sich da ja ganz schön raus, die esoterische Lusche...)

Respekt, hehe!

Und Grüsse, oder wie man da so sagt...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home