Dienstag, September 19, 2006

Block der Blockfreien
Was ist das bloß für eine Veranstaltung, bei der so illustere Figuren wie der Linksnationalist Hugo Chávez, der aggressive Antisemit Ahmedinejad, der weißrussische Diktator Alexander Lukaschenko, der Regierungschef Simbabwes, Robert Mugabe, der Parlamentspräsident Nordkoreas, Kim Jong Nam, Uno-Chef Kofi Annan, Saudis, die Fatah und die Bahamas zusammentreffen? Es ist, besser gesagt, es war das Treffen der „Blockfreien Staaten“, das gerade in Havanna stattfand. Blockfreie Staaten? Was zum Henker sind blockfreie Staaten in einer blockfreien Welt? Im Kreuzworträtsel ist unter „Supermacht“ längst nur noch „USA“ vorgesehen, was ja schon kaum mehr als „Block“ bezeichnet werden kann. Die Nato? Na gut, man sagt, sie soll noch existieren - irgendwie irgendwo. Ansonsten gibt es vor allem einen Block: Die Blockfreien Staaten.

Vertreter aus 118 Ländern haben sich am Wochenende in Kuba getroffen. Diese Länder repräsentieren die Mehrheit der Weltbevölkerung, alle wichtigen Öl-Staaten sind dabei. Aber als Opfer des US-Imperialismus stilisiert man sich dennoch. Man stellte sich u.a. hinter das Atom-Programm des Iran, kritisierte eifrig (das tatsächlich blockfreie) Israel, und stellte sich hinter die palästinensische Sache - obwohl der eingeladene Hamas-Vertreter die Zusammenkunft boykottierte - weil ein Fatah-Mann da war.

Nach dem Gipfel der Blockfreien reiste Achmed Jihad weiter nach Caracas, wo er dem Block mit Hugo the Boss weiter materielle Grundlagen verschaffte. Inzwischen ist er in New York eingetroffen, wo er in der kommenden Nacht vor der Uno-Generalversammlung (nach dem Auftritt Bushs) eine Rede halten will, auf die wir gespannt sein dürfen. Laut Spiegel-Online will er der Welt seine Vision einer neuen Weltordnung erklären. Es gebe ein System, alle Probleme in den Griff zu bekommen. Achmed wörtlich: "Die Islamische Republik Iran hat eine wirkungsvolle Methode, wie man mit der Welt umgeht." Iran werde "versuchen, einige der aktuellen Probleme der Welt zu lösen".

Ist das nun naiver Größenwahn oder eine reale Drohung? Beides nicht gerade beruhigende Aussichten. Und, nur nebenbei: Was würde Tito (Mitbegründer der Versammlung der Blockfreien) dazu sagen? Egal. Aber gewiss ist: Es bleibt spannend...

2 Comments:

At 4:15 nachm., Blogger Elke said...

Das nenn ich mal eine prompte Antwort ;-)

 
At 4:22 nachm., Blogger Ivo Bozic said...

sagen wir so, es traf sich :-D
merci trotzdem!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home