Samstag, August 26, 2006

So ne und so ne Antifa
Bevor die Reise losgeht noch ein Filmchen über Deutschland von seiner besten Seite, das man nicht verpassen sollte. Hab ich hier entdeckt. Ich sag ja immer, Antifa ist schön und gut, und gegen Nazis vorgehen auch, aber manchmal ist die Staats-Antifa eben doch effektiver…
Die Bilder stammen von einer Anti-Nazi-Demo am 12. August in der mecklenburgischen Stadt Wismar. Die Demo kam an einem Laden vorbei mit dem bezeichnenden Namen „Werwolfshop“…

17 Comments:

At 3:39 nachm., Blogger hegelxx said...

http://www.youtube.com/watch?v=tCwQNhD5a8g&feature=PlayList&p=7A7CACD70D8AE78A&index=4

 
At 3:48 nachm., Blogger hegelxx said...

oder das: http://www.youtube.com/watch?v=IC41_2yBaiY

 
At 6:00 nachm., Blogger saltandvinegar said...

naja, ich wuerde ja nun nicht soweit gehen, die bullen als 'staatsantifa' zu bezeichnen. die nazisschweinchen sind zwar recht dicke und haben boese gesichter, aber es ist nun auch nicht so, dass sie die uebermonster sind. was wird denn da bloss wieder fuer ein mythos produziert?
leicht angenervt ...

 
At 7:02 nachm., Blogger hegelxx said...

ne, salzundessig, die sind ganz lieb und wollen nur spielen.

Reicht man denen einen leckeren Salat dann is gut...

wer's glaubt wird selig.

 
At 7:09 nachm., Blogger hegelxx said...

Ganz schön mutig, die Antifa, vor diesem Laden aufzutreten.

Das kann man allerdings auch vor einem islamischen gemüseladen machen, man muss da nur skandieren, dass die Jungfrauen allah sind und es geht genau so ab.

Kommen sich diese durchgeknallten und faschistoiden Brüder aber gegenseitig in die Quere gibt es auch mächtig Haue. Sollte man vielleicht ausnutzen...

Mir fällt da auch gerade gewiss kein Gedicht ein.

 
At 8:56 nachm., Blogger saltandvinegar said...

genau, hegelx, und antifas sind grundsaetzlich leute, die mit diesen fettmoepsen auf gar keinen fall fertig werden koennen. essen salat und schreiben grenzdebile kommentare in fremde blogs.
wer glaubt, wie seElig.

 
At 10:49 nachm., Blogger empty rooms said...

ok, hegelxx is ein weichlappen, aber was ich noch nie verstanden habe is dieses bullen gegen antifa, die bullen sind doch genauso am arsch wie alle anderen auch...

 
At 12:18 nachm., Blogger ErezReticularis said...

Hm, Massen machen mir immer Angst. In diesem Falle hat mir der Impuls, mitmachen zu wollen, die meiste Angst bereitet.

 
At 2:37 nachm., Blogger hegelxx said...

Du gibst dich ja als der ganz knallharte, diesmal Salat- und nicht Spinatgestählte Superheld, saltandvinegar, der Kollege "mehrraumimHirn" kommt auch schon, um sowohl da was zu füllen und auch noch von Weichlingen zu krähen, aber sogar die grüne part time Antifa wurde derart in Furcht und Angst versetzt, aud dass sie die Kanonen gezückt hat. Die "Antifa" hätte mal lieber "Dankeschön" skandieren sollen, anstatt dann noch, als der Laden längst gesichert war, etwas von "wir kriegen euch alle" zu skandieren und auch noch Steine zu werfen, die Superhelden!

Auf dem Original, welches Ivo verlinkt hat, sagt der Blogger doch ganz trefflich:
Harry, fahr schon mal die Antifa vor.

 
At 3:21 nachm., Blogger gloating said...

Dieses "Wir kriegen euch alle" fand ich auch etwas seltsam..

Aber das Zücken der Basies und Knarren.. dieses Drohgehabe der Nazis.. und der Stein, der die eine Polizistin verfehlt..

das hätte auch ganz anders ausgehen können..

 
At 5:59 nachm., Blogger ErezReticularis said...

Ja, das mit dem Stein und die letzte Phrase stoßen mir auch übel auf, aber ich gestehe vielen Antifas zumindest zu, darüber reflektieren zu können, im Gegensatz zur grünen Antifa oder dem braunen Haufen auf der anderen Seite.

Es ist allerdings ebenso oft zu beobachten, wie sich eine Antifa zu einer derart allumfassenden Identifikationsschablone entwickelt, daß mir dabei ein wenig unwohl wird. Es fehlt einfach oft die theoretische Basis, und dieser inhaltsleere Raum wird dann im Stil von "Kaffeefahrten" (á la "Schöner Leben ohne Naziläden") gefüllt, mit denen man sich auf indymedia brüsten kann...

 
At 10:47 nachm., Blogger hegelxx said...

Sehr wahr, erezreticularis,

auf einer solchen Butterfahrt nach Erfurt zum 3. Oktober war ich mal dabei. Die menschen, die sich "Antifa" nennen, waren aber alle sehr nett und sympathisch. Niemand, der noch Restvernunft besitzt hätte diesen jungen Frauen und Männern ein Haar krümmen mögen.

Auf der Demo dann wurde u.a. skandiert: "Morgenthau, der war schlau" usw. und neben mir, no joke, fragte einer: "Häh, Morgenthau, wer ist denn das?"

Nichts gegen die Antifa, im Gegenteil, aber manchmal ist das auch zum lachen.

 
At 5:26 nachm., Blogger gigi said...

Ivo, kennst du diesen Text über dich schon?

 
At 5:31 nachm., Blogger gigi said...

Oops, falscher Artikel, hier der richtige Link.

 
At 11:02 nachm., Blogger hegelxx said...

Nuja,

der Text ist schon übereugend, sagt aber weder was gegen den Blogbetreiber noch gegen andere, die vielleicht denken: "wenn sich da nur mal ein Schuss gelöst hätte" oder wie das immer heisst oder "am besten mehrere". Nur, dafür sind die längst zu cool, bei denen heisst das wohl "diszipliniert", die grüne Antifa, und das ist auch vorläufig besser so.

nein, ich bin nicht von der GdP.

 
At 12:34 nachm., Blogger Ivo Bozic said...

danke gigi fuer den hinweis. endlich reagiert mal jemand, ich dachte schon die a-d-linke sei komplett eingeschlafen...
die schwaechen meiner argumentation wurden gut herausgearbeitet. die hatte ich in kauf genommen, um andere wichtige fragen aufwerfen zu koennen. mit denen beschaeftigt sich der text dann aber leider nicht... nur eins in kuerze, weil ausm i-net-cafe: deutschland auf dem weg zur weltmacht? leute! ein bisschen realismus waere angebracht, um eine radikale deutschlandkritik zu formulieren, die sich nicht in projektionen verliert!

 
At 2:21 nachm., Blogger ErezReticularis said...

Soo unpassend finde ich die Formulierung 'Weltmacht' gar nicht. Sicherlich ist die USA der Hegemon und wird es zum Glück wohl auch noch eine Weile bleiben, aber eingebettet (oder sollte man lieber eingenistet schreiben) in die EU ist Deutschland nun einmal wieder zu einem der mächtigsten Staaten dieser Welt avanciert - und das läßt auf lange Sicht Böses erahnen. Wer den Aussagen A: Friedensmacht Deutschland (mit all' den Implikationen) und B: Hinter dem Ruf nach Frieden... zustimmen kann, wie das sicherlich hier der Falls sein wird, muß zwangsläufig den Modus ponens ableiten: Deutschland ist wieder eine Weltmacht...

Unangemessen an der Formulierung finde ich lediglich den Historizismus "dritte Anlauf", aber das ist m.E. mehr als rhetorische Spitze zu verstehen.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home