Sonntag, August 13, 2006

Grass’ Roots
Günter GraSS, jetzt wissen wir endlich, warum er sich nicht mit „ß“ schreibt, obwohl es so in seiner Geburtsurkunde steht, war ja noch ein kleiner Junge, und zu den U-Booten ließ man ihn nicht. Nur deshalb verschlug es den späteren Blechtrommler der Nation zu den Panzern. Der Papst war Hitler-Junge, ist Grass jetzt der Über-Papst? Nein, nein, sagt GG, er wollte nur spielen. Und nun nicht mehr länger schweigen, denn im September erscheint das neue Buch von unserem GewiSSen der Nation…

7 Comments:

At 8:52 nachm., Blogger Johnny Mutante said...

Weisst du eigentlich, wo ich das ganze Interview online finden kann? Habs bisher nur auszugsweise gelesen...

 
At 8:52 nachm., Blogger mr. schlaflos said...

ja ja, es ist schon erstaunlich, das er sein ihn quälendes gewissen, welches er ja nach eigener aussage die ganze zeit hatte, nachdem ihm nach dem ende des nationalsozialismus alles klar wurde, bis jetzt ignorieren konnte. Aber so geht es ja anscheinend vielen deutschen, die last wird erst dann zu schwer, wenn es gesellschaftlich völlig unbedenklich bzw. sogar positiv akzeptiert ist, gewisse dinge öffentlich zu machen.

 
At 9:31 nachm., Blogger critical thoughts said...

nicht böse sein.
er hat es einfach vergessen,
der gute günter aus lübeck
einfach vergessen…

 
At 9:56 nachm., Blogger tofu said...

@JM:
bitte sehr ;)

 
At 9:58 nachm., Blogger tofu said...

Das finde ich aber jetzt nicht gut, dass der Link nicht klappt. Also nochmal:

@JM:
bitte sehr ;)

 
At 11:00 nachm., Blogger Johnny Mutante said...

Oha, dann hab ichs wohl doch schon gelesen..aber irgendwie werden in diversen Blog- Artikeln in der letzten Zeit stellen aus dem Interview zitiert, die mir aus dem auf der Seite nicht bekannt vorkommen. Ist das nur die halbe Wahrheit? Oder gar ein gekürzestes Interview?

 
At 10:28 vorm., Blogger Ivo Bozic said...

die die Online-Version enthält nur Auszüge des Gesprächs, vollständig nur in der gedruckten FAZ. watch: lizas welt!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home