Dienstag, April 08, 2008

Schalke = Tibet?
„Polizei NRW, das China der BRD“ & „In Tibet und hier: Freiheit statt Polizeistaat!“
Mit diesen Spruchbändern solidarisierten sich die Ultra-Fans des FC Nürnberg und des FC Bayerns mit den Ultras Gelsenkirchen, die im Spiel gegen Rostock Ärger mit der Polizei bekamen, weil einer von ihnen ein Transparent mit Schäuble-Motiv und der Aufschrift „Stasi 2.0“ gezeigt hatte.

Angesichts dessen, dass schon der vorige Papst Mitglied war, könnten wir doch am besten gleich den Dalai Lama als Vorsänger in der Ultra-Kurve engagieren. Wie wärs?

Jedenfalls sehr freundlich von den sich solidarisierenden Ultra-Gruppen, dass sie China und nicht Gazprom-Russland als schlechtes Beispiel herausgesucht haben… ähem...

Bildquelle: Bild/AP

1 Comments:

At 12:30 nachm., Blogger adam brown said...

Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home