Dienstag, Dezember 12, 2006

Oase der Freiheit
Zum Kringeln ist der Auftritt eines deutschen Nazi-Hippies bei der Holocaust-Leugner-Konferenz in Teheran, der sich dort als „Freiheitsaktivist“ präsentiert. Es ist Peter Töpfer, ein bekannter Nazi-Querfront-Aktivist aus Berlin. Er schwärmt davon, „frei atmen, frei reden und die Farben der Welt genießen“ zu können. Und das kann er in Deutschland offenbar nicht:

„Aber seltsam, heute stehe ich hier und versuche mir Gehör jenseits des Landes zu verschaffen, in dem ich lebe; versuche ich, aus dem Ausland auf jenes Land einzuwirken, das sich als nur scheinbar demokratisch und frei herausgestellt hat. (…) Und natürlich ist es wieder richtig, sich anderswo Gehör zu verschaffen und ein Forum im Ausland zu benutzen, wenn im eigenen Land keine Meinungsfreiheit besteht. Es kommt mir so vor, als springe die Meinungsfreiheit von Insel zu Insel, als benötige sie immer eine Oase, wo sie sich ausruhen und sein kann. Im Grunde ist sie immer auf der Flucht. Aber immerhin gibt es sie überhaupt.“

Diese Oase der Meinungsfreiheit ist also der Iran. Das sind mal Erkenntnisse! Ist das noch Comedy oder schon Teil des wissenschaftlichen Programms der Konferenz? Ich hoffe doch, Töpfer zieht die Konsequenzen und in den Iran. Die ganze Rede findet sich hier. Extrem lustig, aber Achtung, Link geht auf Nazi-Seite.

5 Comments:

At 5:34 nachm., Blogger orcival said...

bei töpfer denke ich immer daran, wie wir mal zu cirka zehnt vor einem nachbarschaftsladen im ach so toleranten schöneberg standen, wo sich die nazis lange zeit rumtrieben und criticon ausgaben von interessierten ökoladen-käuferInnen beäugt wurden. so richtig effektiv wurde es dann auch nicht, aber schon heftig wie der eine seltsame ddr-kritik mit ökokacke und faschomüll zu einem doch sehr speziellen cocktail verquirlt...

 
At 10:23 nachm., Blogger Bob Schneider said...

wo gibt es diesen cocktail? und wer trinkt ihn?

 
At 2:06 vorm., Blogger orcival said...

jaja ich sehs ein cocktail war nicht so doll von der formuliformularung... denn trinken will das so wohl kein mensch bei verstand...

 
At 4:08 nachm., Blogger Bob Schneider said...

hallo! ich wollte gar nicht diese okaye formulierung kritisieren, sondern eher ganz wörtlich eine beschreibung dieses drinks.

 
At 4:09 nachm., Blogger Bob Schneider said...

ja, drink war jetzt schon blöd.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home