Donnerstag, April 19, 2007

Anreg..., äh, Aufklärung muss sein
Wie die verschiedenen Drogen im Hirn funktionieren, erfahrt Ihr sehr anschaulich hier. Damit niemand sagen kann, ich hätte ihn/sie nicht gewarnt!

DRUGS & BRAIN
(Nein, das ist keine Witzseite mit lustigen Youtube-Videos von besoffenen Schulmädchen!)

2 Comments:

At 9:14 nachm., Blogger empty rooms said...

schönes ding! (gabs auch mal mit animierten Mäusen)Richtig interessant wirds aber eigentlich erst bei der Untersuchung multitoxischer Wirkungen (wobei man dabei die individuelle Disposition der einzelnen Probanden auch noch gewichten müsste...)Auch schön: http://www.parapluesch.de/

 
At 2:50 nachm., Blogger hegelxx said...

Ihgitt, Drogen... und erst der Alkohol!

Kein Wunder bewegen sich da gelbe und grüne Punkte im Hirn... pfui Teufel!

Und die Spritzen, die man da immer aus den Wohnungen herausräumen muss! Und dann soll Emily Procter (CSI:Miami) noch den Abwasch machen, das ist doch frauenfeindlich! Und dieser Cane, der Hund, setzt sich nur ne Sonnenbrille auf (klasse Modell übrigens) und haut ab!

Aber im Ernst: Die Seite, die das Alkoholthema gemacht hat, die berufen sich namentlich auf einen aus heutiger Sicht veralteteten Forscher, E. Jellinek, der hat den Anonymen Alkoholikern, dieser Sekte, die wissenschaftliche Steilvorlage geliefert, in den 1930ern. Mal abgesehen von C.G. Jung, der hat die Ideologie geliefert.

Nichts gegen die braven Neurophysiologen und ihre Grafikfreaks, so bunt ist das eben...

Falls du dich dafür interessierst, werter Ivo, da habe ich reichlich Material.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home