Donnerstag, August 30, 2007

Reklame
Ich erlaube mir, an dieser Stelle auf zwei heute in der Jungle World erschienene Artikel von mir aufmerksam zu machen.

Der erste beschäftigt sich mit Antifa-Perspektiven nach Mügeln und der geplanten Nazi-Demo am 1. September in Dortmund. Warum Antifaschismus endlich den Schwur von Buchenwald ernst nehmen sollte, und es sich dabei keineswegs um: „Nie wieder Krieg! Nie Faschismus!“ handelt.

Der zweite handelt vom drohenden Verbot des Zaubersalbeis durch die Bundesregierung.

4 Comments:

At 10:02 vorm., Blogger Learnmore Disa said...

Du schreibst: "Tatsächlich versuchen Nazis seit Jahren, linke Codes und Themen aufzugreifen und sich anzueignen ...". Dazu passt das Mobilisierungsvideo zum Antikriegstag auf Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=ki_FN3UWRbE
Erst kommen Greuelbilder von Dresden bis Abu Ghraib, mit schleppendem elektronischen Beat unterlegt, dann wuseln Kapuzenmänner zu einem Veganer-Hardcorepunk-Song durch die Straßen und kleben Sticker und sprühen Graffiti auf Häuserwände. Hat keine Angst vor "Überfremdung" dieser rechte "Wildstyle".

 
At 6:42 nachm., Blogger Stefan said...

Ich finde die ganze Diskussion etwas merkwürdig. Sollten wir vielleicht überlegen, einen Markenschutz für Tage einzuführen? Dann können sich Nazis Führers Geburtstag eintragen lassen, Atomkraftgegner den Tschernobyl-Jahrestag und Linke das Eintrittsdatum von Gerhard Schröder bei Gasprom. Und niemand kommt sich mehr ins Gehege.

 
At 10:26 vorm., Blogger dissi said...

der ivo ist ein echter nagel-auf-n-kopf-treffer oder wie das heißt, denn der text platzt vor wirklichkeit. alle daumen hoch.

 
At 1:40 vorm., Blogger Ivo Bozic said...

watch this:
http://tofu.olifani.eu/wp-
photos/20070901-173602-1.jpg

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home