Samstag, Juni 03, 2006

Ahmedinejad ist Weltmeister
Höchste Zeit für eine Hymne auf den iranischen Präsidenten. Der Mann ist eine PR-Maschine ohne gleichen. Es gibt wohl kaum einen Staatschef, der ähnlich erfolgreich die Aufmerksamkeit der Welt auf sich zieht. Nachdem er jüngst den Spiegel interviewt hatte und dabei die von ihm befragten Redakteure richtig ins Schwitzen brachte, hat er nun angekündigt, Deutschland einen Besuch abzustatten, falls die iranische Nationalmannschaft bei der WM das Achtelfinale erreichen sollte. Nunmehr darf die Welt also während der gesamten Vorrunde mit Spannung jedes Spiel der Iraner verfolgen, und heftig darüber diskutieren, was denn nun passieren wird, wenn... Daumen drücken für oder gegen den Iran; die Weltpolitik entscheidet sich auf dem Fußballplatz. Wer sich bis jetzt nicht für die WM begeistern konnte, der dürfte nun überzeugt sein. Wahnsinn! Der Mann hats raus. Ob sich die Fifa schon bei ihm bedankt hat, weiß ich nicht, würde ich ihr aber zutrauen...

2 Comments:

At 9:21 nachm., Blogger taltalim said...

hi ivo, willkommen im blogger universum.
ich wuensche dir mehr durchhaltevermoegen, damit es deinem blog nicht so ergeht wie meinem *:(
allerdings habe ich seit ueber einem jahr nicht viel berichten: fahre von zu hause nach har hatzofim, von dort nach givat ram und wieder zurueck nach hause. dazwischen gearbeitet. abends noch vergebliche versuche etwas an meiner eigenen arbeit zu tun, hundemuede ins bett klettern....
das will ja niemand lesen.
bei dir werde ich aber von zeit zu zeit reinschau'n.

 
At 8:54 vorm., Blogger Tanja K. said...

Eine saubere Analyse, Fakten reich, treffend, sicher, so wie wir Herrn Bobcic kennen.
www.campodecriptana.de
TK

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home